Naturheilpraxis Marion Hamburger

 
 

            Lexikon - E - 

        

 

Edelsteintherapie 

Schon Hildegard von Bingen entwickelte ein Heilsystem auf der Basis von Edelsteinen.

Heute geht man davon aus, dass sich bestimmte Edel- oder Heilsteine positiv auf den  Menschen auswirken können.

Michael Ginger schuf mit seinem "Lexikon der Heilsteine" ein modernes Grundlagenwerk dazu.

Verschiedene naturheilkundliche Pharmafirmen bieten Edelsteinpräparate an.

 

Eigenbluttherapie

Die Anwendung von Eigenblut zu therapeutischem Zweck ist eine sogenannte Umstimmungstherapie, die kurmäßig erfolgt (7-10 Injektionen, 1-2 x pro Woche).

Dazu nimmt man in ansteigender Dosierung 0,5 bis ca. 2 ml Blut aus der Vene und spritzt es intramuskulär wieder in den Körper zurück. Anreicherung mit bestimmten v.a. homöopathischen Ampullen ist wünschenswert.

In meiner Praxis wende ich Eigenblut-Kuren zur Verbesserung der körpereigenen Immunlage an.


Auch die Aufarbeitung zu homöopathischen Tropfen durch bestimmte Firmen ist v.a. in der Kindertherapie gut durchführbar.

 

Eigenharntherapie

Sie ist ein traditionelles Heilverfahren in Eigenbehandlung.

Dazu wird patienteneigener Urin äußerlich aufgetragen oder mit Wasser verdünnt getrunken. Auch homöopathische Aufarbeitung als Tropfen ist über bestimmte Apotheken möglich.

Besondere Empfehlung bei Fastenkuren.

Stimuliert im klassisch naturheilkundlichen Sinne Immunsystem und Entgiftungsvorgänge.


Ernährungsberatung

siehe Metabolic Balance